MISS EVI

FIRST LADY OF BURLESQUE - Gesang & Moderation
Sie ist die umwerfend witzige und sinnlich-seelenvolle Gastgeberin des Abends. Sie lässt nicht nur ihre Stars hell erstrahlen, sondern brilliert mit ihrer überwältigenden Stimme als Sängerin von absoluter Weltklasse.

"Es gibt Frauen, die in einer Fingerspitze mehr Esprit, Erotik und Charisma haben als hoch bezahlte Topmodels. Evi Niessner ist so eine Frau." Siegener Zeitung

 

Evi-About

EVI NIESSNER: Geschäftsführung und Gründung der M&G Showcompany 1997 gemeinsam mit ihrem Ehemann Mr. Leu. Künstlerische Leitung & Konzeption, Regie und Casting. Die ausgebildete Opernsängerin mit der vier Oktaven-Stimme, Comedienne und Schauspielerin ist die Company-Chefin der wilden Truppe und hat sowohl auf als auch hinter der Bühne alles jederzeit im Griff.


 

MR. LEU

DAS TIER - Gesang & Piano
Der geniale Pianist und begnadete Sänger wird nicht umsonst das Tier genannt. Tief in seiner Seele schlummert das wilde Biest, das nicht nur jederzeit auszubrechen droht, sondern es auch wahrhaftig tut! Brandgefährlich!!!

„Ein echtes Tier! Ein Piano-Berserker mit mächtiger Stimme. Da kann man was erleben!“ Stuttgarter Nachrichten


 

02-About-Leu

Mr. Leu: Gemeinsam mit Evi Niessner hat er 1997 die M&G Showcompany gegründet. Künstlerische Leitung & Konzeption, musikalische Leitung. Der Dipl. Grafik Designer zeichnet auch für die gesamte Artwork und Präsentation zuständig. Auf der Bühne jedoch wird er zum sagenumwobenen Tier das mit seiner wilden Performance alles aus dem Piano und seiner Stimme herausholt.


 

Tara La Luna

LADY IN BLACK - Burlesque-Tänzerin
Sie ist wie der Mond. Eine Seite erstrahlt in hellem Licht, die verborgene Seite genießt den Ruf des Geheimnisvollen. Man nennt sie auch „Das Wunder von Berlin“, denn ihre langen Beine sind sensationell und ihre Ausstrahlung legendär.

"Glamour pur, aufreizend, und dabei immer stilvoll und elegant!" German Daily News


 

16-AboutTara

Tata La Luna: Ihre Karriere begann auf dem Laufsteg als Model für Pin up-, Fetish- und Fashion-Label, wodurch sie schnell Aufmerksamkeit erregte und von Starfotografen wie u.A. Peter Lindbergh porträtiert wurde. Sie gilt als eine der Wegbereiterinnen der Neo-Burlesque Bewegung. Ihr Markenzeichen ist noble Eleganz, dargeboten in absoluter Perfektion.


 

MISS EROCHICA BAMBOO

DIE GEISHA - Burlesque-Tänzerin
Schärfer als Wasabi und doch zart wie eine Kirschblüte. Japanische Tradition meets Manga-Comic - cool und mystisch aber plötzlich ein brodelnder Vulkan. Eine echte japanische Geisha.    

"Die Auftritte der Burlesquetänzerinnen sind sexuell aufgeladen und zu keinem Zeitpunkt billig oder vulgär. Die Zuschauer applaudieren anmutigen Bewegungen, ja Körperkunst und Sinnlichkeit.“ Wolfenbütteler Zeitung


 

04-About-Chica

Erochica Bamboo: Sie ist in Ihrer Heimat Japan ein Star und hat die Burlesque-Szene in Tokyo durch ihren Tanz und Ihre Events maßgeblich mitgeprägt.  Sie bringt asiatische Exotik und Erotik in die Show.


 

CORALINE DE PARIS

MADEMOISELLE OHLALA - Burlesque Tänzerin - Niemand beherrscht die Kunst der Verführung in solcher Vollendung und gleichzeitig mit solcher Nonchalance wie die Französin Coraline De Paris. Ein kokettes Lächeln, deutet die Metamorphose an von der züchtigen Französisch-Lehrerin zur schillernden Femme fatale.

"Die Entkleidungs-Virtuosin animierte so manchen Gast zu ungewohnt ungezügelten Wallungen." Süddeutsche Zeitung


 

03-About-Coraline

Coraline de Paris: Die in Frankreich ausgebildete Ballett-Tänzerin ist das Küken in Let’s Burlesque!
Sie schwang ihre sensationellen Beine u.A. schon im Friedrichstadtpalast in Berlin, in den Ensembles verschiedener Luxusliner, und zuletzt in der Kult-Serie Babylon Berlin. Die Französin verbreitet das gewisse ohlala-Flair.


 

ROBERT CHOINKA

MANIC MECHANIC - Handstand Equilibrist
Robert Choinka ist das archaische Urbild eines echten Mannes - ein "schmutziger Automechaniker" der definitiv weiß, wie man Eingerostetes wieder in Schwung bringt. Kreischalarm!!!

„Hach, seufz! Warum wird nicht in allen Autowerkstätten so gearbeitet?“ Leipzig LIVE


 

06-About-Robert2

Robert Choinka: Der gebürtige Pole absolvierte 2005 mit seiner Equilibristik Darbietung an der staatlichen Artistenschule Berlin. Die Art und Weise wie er high end Körperkunst mit selbstironischer Coolness verbindet, ist wie geschaffen für Let‘s Burlesque!


 

BEN "KING" PERKOFF

DER KING - Saxophon & Flöte
Eine lebende und bebende Legende des Rhythm'n Blues. Der Honker & Shouter aus San Francisco hat schon für Big Mama Thornton  den Blues geröhrt hat. Er bläst den heißesten Sound, denn er ist der King of sexy saxophone!

"Schlichtweg grandios!" Frankfurter Neue Presse


 

07-About-Ben

Ben "King" Perkoff: Der King ist ein Urgestein der internationalen Musikszene.  Sein einzigartiger Sound & die Lust zur echten „Rampensau“ machen ihn zum perfekten Musiker für diese Show.


 

DAVID TRÖSCHER

DER GROOVE-MINISTER
Er ist der Rhythm & Groove- Minister am Schlagwerk und sieht dabei auch noch unverschämt gut aus. Der David! - so schön wie ihn einst Michelangelo geschaffen hat.

"Ein Feuerwerk der Emotionen mit Glamour, schrägem Humor und phantasievollen Burlesque-Szenen“ Berlin at night


 

14-David

David Tröscher: Der gebürtige Wiesbadener begann seine Ausbildung am Wiesbadener Konservatorium und graduierte als staatlich anerkannter Berufsmusiker und Instrumentalpädagoge für Jazz und Popularmusik an der Frankfurter Musikwerkstatt. Seit seinem Debut bei Zirkus Sarrasani 1998 hat er sich als einer der vielseitigsten Drummer des Deutschen Showbiz einen Namen gemacht.


 

ROBIN DRAGANIC

DR. JAZZ - Kontra-Bass
Von Kanada aus hat er die ganze Welt bereist, um in Berlin als Dr. Jazz seine „Clinic Of Musical Healing“ zu eröffnen. Wenn er gefühlvoll wie kein Anderer tief in die Saiten seines Kontrabasses greift, spürt man die heilende Kraft der Musik. Privatpatientinnen only!

„Wie unverzichtbar live gespielte Musik für eine gute Show ist, ist den ganzen Abend zu spüren.“ Der Westen Düsseldorf


 

08-About-Robin

Robin Draganic: In Kanada aufgewachsen, reiste er ein Jahrzehnt mit dem Kontrabass durch Russland und China und strandete 1988 in Berlin. Seit 1997 leitet er DIE legendäre Jamsession in Berlin: "Robins Nest".